Coding School 42

In der IT-Branche fehlen nach Angaben der Fachverbandes derzeit rund 10.000 Fachkräfte, verwandte Branchen dazugerechnet, sind es gar 20.000! Ein Mangel, der seit Jahren steigt und durch die zunehmende Digitalisierung weiter steigen wird, mit den aktuellen am Markt befindlichen Bildungsangeboten jedoch längst nicht mehr zufriedengestellt werden kann. Die Gründe dafür sind vielfältig. Eine ab Herbst 2021 in die Umsetzung gehende Bildungsinnovation will diesem Mangel wirksam entgegentreten und Unternehmen dabei unterstützen, in Zukunft auf bestens ausgebildete IT-Fachkräfte zurückgreifen zu können.

Standort Amstetten

Die private, gemeinnützige und gebührenfreie Coding School 42 aus Frankreich plant derzeit ihren ersten Standort in Österreich. Neben Wien ist ein dislozierter Standort in Amstetten in Planung, der in Kooperation mit der net for future gmbH aufgebaut wird. Mithilfe eines Satellite Concepts soll die Integration von Talenten & Partnern der Industrieregion Mostviertel ermöglicht werden.

Infos zur Coding School 42

Die 2013 gegründete IT-Schule hat ihren Hauptsitz in Paris und an 32 weiteren Standorte weltweit in Kalifornien, Finnland, die Niederlande, Brasilien, Indonesien, Armenien, Japan, Jordanien, Kolumbien, Spanien, Kanada, Italien, Südkorea, Thailand, Malaysia, Australien, Belgien, Russland und Marokko – mit insgesamt rund 9.000 Studierenden weltweit. Das innovative „Peer to Peer“ Learning Konzept verfolgt dabei das Ziel, die besten Talente im Bereich der Computerprogrammierung auszubilden, dabei hat jeder Interessierte die Chance, sich an der 42 zu bewerben.

Weitere Infos zur Ausbildung, dem Pädagogik-Modell und en Zielgruppen finden Sie hier: 42VIENNA_Amstetten

Weitere Infos zum erfolgreichen Standort in Heilbronn: 42Wolfsburg I Coding School – Home